Pilotprojekt „Fairtrade-Fußbälle“

Pilotprojekt „Fairtrade-Fußbälle“

„Als UNO-Standort mit über 250 nationalen und internationalen Organisationen hat Bonn eine besondere Verantwortung, um die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen umzusetzen. Mit der Umsetzung des Projekt ‚Fairtrade-Fußbälle‘ leisten wir dazu einen kleinen Beitrag“, so Dr. Birgit Schneider-Bönninger, Sport- und Kulturdezernentin der Bundesstadt Bonn.

In dem Pilotprojekt testen die Vereine SV Ennert, FC Jawanan, FC Rüngsdorf Godesberg die Qualität der Bälle im Trainings- und Spielbetrieb intensiv. Auf der Grundlage dieser Erfahrungen kann anschließend das Sport- und Bäderamt den Sportvereinen Empfehlungen geben. Die Fairtrade-Bälle sind für die Pilotphase vom Sport- und Bäderamt angeschafft worden.

Weitere Informationen zum Thema faire Bälle und den weiteren Aktivitäten der Stadt Bonn im Bereich fairer Handel folgen unter den beiden Links:

https://www.fairtrade-deutschland.de/produkte/sportbaelle

Fair Trade Town Bonn

https://www.bonn.de/themen-entdecken/umwelt-natur/fair-trade-town.php

 (Text und Foto:Stadt Bonn)

Der Fußballkreis Bonn unterstützt die Aktivitäten der Stadt Bonn (Amt für Umwelt, Verbraucherschutz und Lokale Agenda und das Sport- und Bäderamt) und hofft, dass sich viele Vereine aus dem Kreis der Aktion ebenfalls anschließen.

Anzeige

Nach oben scrollen