Frauenfußball im Kreis Bonn

Frauenfußball im Kreis Bonn

Frauenfußball im Kreis Bonn

In diesem Sommer blicken wir auf eine ganz spezielle Saison zurück, feiern das 50-jährige Bestehen des Frauenfußballs in Deutschland und starten voller Vorfreude in die neue Saison 2020/21.

Rückblick auf die Saison 2019/20

Rückblickend betrachtet, ist die nun abgeschlossene Spielzeit 2019/20 natürlich eine ganz spezielle Saison, die aufgrund der Corona-Krise leider nicht auf dem sportlichen Wege beendet werden konnte. Trotzdem konnte eine faire Lösung gefunden werden und die Spielzeit wenigstens auf dem Papier zu Ende gespielt werden. An der Spielzeit 2019/20 haben im Kreis Bonn 20 Mannschaften aktiv teilgenommen. Zehn Mannschaften aus dem Bonner Kreis traten in der Kreisliga A gegeneinander an. Aufgrund der Entscheidung, des Verbandstages steigen die Frauen vom FC Pech auf. Die restlichen 10 Mannschaften spielten in der Bezirksliga und Landesliga um die Meisterschaft und mit den Sportfreunden aus Ippendorf war in der Saison 2019/20 sogar eine Mannschaft aus dem Kreis Bonn in der Mittelrheinliga und somit in der vierthöchsten Spielklasse Deutschlands vertreten.

50 Jahre Frauenfußball

Neben der Vorfreude auf die neue Spielzeit 2020/21 haben wir in diesem Jahr auch noch einen weiteren Grund zur Freude. Im Jahr 2020 feiert der Frauenfußball in Deutschland nämlich sein 50-jähriges Bestehen. Grund genug einen kurzen Rückblick auf die letzten fünf Jahrzehnte Frauenfußball in Deutschland und im Kreis Bonn zu werfen.

Am 31. Oktober 1970 wurde vom Deutschen-Fußball-Bund (DFB) offiziell das Frauenfußballverbot aufgehoben. Seitdem ist der Frauenfußball in Deutschland eine immer weiterwachsende Erfolgsgeschichte. Wirft man einen kurzen Blick auf die Erfolge der deutschen Frauenfußballnationalmannschaft, so wird sofort deutlich, dass der Frauenfußball zu einer der erfolgreichsten Sportarten in Deutschland gehört.

Die Bilanz kann sich auf jeden Fall sehen lassen. Mit zwei Weltmeistertiteln in den Jahren (2003, 2007), acht Europameistertiteln in den Jahren (1989,1991,1995,1997,2001,2005,2009,2013) und Olympia Gold im Jahr 2016, zählt die deutsche Frauennationalmannschaft auch international zu den erfolgreichsten Nationen. Neben den Teamerfolgen, können wir auch auf großartige Einzelspielerinnen zurückblicken, die in den letzten Jahrzehnten zum Erfolg des Frauenfußballs in Deutschland beigetragen haben.

Mit Birgit Prinz, Nadine Angerer und Nadine Keßler kommen sogar drei Weltfußballerinnen aus Deutschland. Brigit Prinz gewann den Titel sogar drei Mal, womit sie nach der Brasilianerin Marta die erfolgreichste Fußballerin der Welt ist.

Aber nicht nur in Deutschland, sondern auch im Kreis Bonn ist der Frauenfußball eine anhaltende und immer weiterwachsende Erfolgsgeschichte.

Mit Sonja Fuss, kommt auch eine ehemalige Nationalspielerin aus dem Kreis Bonn. So wurde Fuss, die in Bonn geboren wurde, in den Jahren 2003 und 2007 mit der Deutschen- Nationalmannschaft zweimal Weltmeister. Und auch mehrfache Europameisterin darf sich die Bonnerin nennen, so war sie bei den Titelgewinnen in den Jahren 1997,2005 und 2009 mit dabei. Im Jahre 2012 beendete sie ihre aktive Karriere. Dem Fußball ist sie trotzdem treu geblieben und ist heute Schirmherrin bei Plan International Deutschland, womit sie die Mädchen-Fußball-Projekte des Kinderhilfswerks unterstützt.

Auch die ehemalige deutsche Nationalspielerin Célia Šašić hat Ihre fußballerischen Wurzeln im Fußballkreis Bonn. Sie begann beim TuS Germania Hersel. Über die Stationen SC Widdig, TuS Pützchen und FC Sankt Augustin kam zum SC Bad Neuenahr bevor soie zum FFC Frankfurt wechselte. Célia Šašić kann auf zahlreiche Erfoge zurückblicken, wie z. B. Torschützenkönigin der Bundesliga und der Women´s Champions League, Champions League-Gewinnerin, DFB-Pokal-Siegerin, Europameisterin.

Aber nicht nur auf dem Fußballplatz kann der Frauenfußball des Kreises Bonn tolle Erfolge aufweisen. Mit Wiltrud Friedenstab hat man ebenfalls eine tolle Persönlichkeit in den eigenen Reihen, die auf eine erfolgreiche Karriere, wenn auch außerhalb des Fußballplatzes, zurückblicken kann. So war Friedenstab unteranderem beim Gewinn des Weltmeistertitels im Jahr 2003 als Betreuerin der Deutschen-Nationalmannschaft mit vor Ort und hat sich den gesamten Turnierverlauf um das Wohl der späteren Weltmeisterinnen gekümmert und somit auch einen großen Teil zum Titelgewinn beigetragen. Ebenfalls hat sie vor mehr als 30 Jahren den Frauenfußball beim SV Rot-Weiß Merl ins Leben gerufen.

Der Fußballkreis Bonn hat die besonderen Leistungen und das herausragende Engagement von Wiltrud Friedenstab mit der Überreichung der DFB-Ehrenamtsuhr im Januar dieses Jahres gewürdigt.

Ausblick auf die Saison 2020/21

Die Vorfreude auf die neue Spielzeit 2020/21 ist riesig und vielleicht sogar noch ein bisschen größer als in den letzten Jahren. Auch in der neuen Spielzeit werden wieder zahlreiche Teams aus dem Kreis Bonn an den Start gehen. Auch in der nächsten Saison ist der Bonner Kreis wieder in der Kreisliga, Bezirksliga, Landesliga und auch in der Mittelrheinliga vertreten. Wir freuen uns schon jetzt auf den Saisonstart am 5 und 6. September und hoffen wie in jedem Jahr auf viele spannende und faire Spiele und wünschen allen Mannschaften nur das Beste für die neue Saison. Besonders hoffen wir allerdings, dass die neue Spielzeit wieder auf sportlichem Wege zu Ende gespielt werden kann und die Corona-Krise nicht noch einmal zu Unterbrechungen oder sogar Abbrüchen führt.

Autor:  Bianca Over

Anzeige

Nach oben scrollen