"Fair bleiben, liebe Eltern"

"Fair bleiben, liebe Eltern"

Auch 2019 zeigen Kinder ihren Eltern wieder die Fair Play-Karte. 350.000 grüne Karten mit der Aufschrift „Fair bleiben, liebe Eltern“ wurden durch den DFB gedruckt und über die Landesverbände bundesweit an die Vereine verteilt. Allein im Gebiet des Fußball-Verbandes Mittelrhein wurden knapp 22.000 Karten ausgegeben. In allen NRW-Landesverbänden finden die Fair-Play-Tage am Wochenende 28./29. September statt. Alle Bambini-, F- und E-Jugendmannschaften sind dann aufgerufen, Fair-Play-Karten und Plakate an die Erwachsenen zu verteilen und sie an das zu erinnern, worauf es im Umgang miteinander ankommt:

  1. Danken statt Zanken – Zeige Respekt gegenüber allen Beteiligten
  2. Vergnügen statt Rügen – Stelle den Spaß in den Vordergrund
  3. Loben statt Toben – Ermutige durch positive Rückmeldungen
  4. Erlebnis statt Ergebnis – Lass das sportliche Resultat nicht über allem stehen
  5. Vorbild statt fuchsteufelswild – Sei dir deiner Vorbildfunktion bewusst

Direkt vor dem Anstoß verteilen die Kinder die grünen Karten an Papa oder Mama, an die Großeltern oder weitere Verwandte und Bekannte am Spielfeldrand.

„Die Erwachsenen am Rand des Spielfeldes nehmen für die Kinder auf dem Platz eine wichtige Vorbildrolle ein. Mit ihrem Verhalten auf dem Sportplatz beeinflussen sie das Verhalten der Kinder. Bei allem Verständnis für Emotionen und Leidenschaft ist es deshalb wichtig, immer daran zu denken, dass nicht jedem Kind das Talent für eine Profikarriere in die Wiege gelegt wird. Im Mittelpunkt stehen das Wohl der Kinder und ihre Freude am Fußball“, betont der Vorsitzende des Verbandsjugendausschusses Rudi Rheinstädtler.

Die Aktion im Bambini-, F- und E-Jugend-Fußball ist ein Teil des umfangreichen DFB-Engagements für eine faire Spielkultur. „Das Fair Play ist der Kitt, der das Fußballspiel zusammenhält und dafür sorgt, dass trotz aller Leidenschaft und dem Willen zu Gewinnen das Fußballspiel ein Spiel bleibt“, sagt Prof. Dr. Gunter A. Pilz, Leiter der DFB-AG Fair Play. Pilz sagt weiter: „Fair Play stellt sich aber nicht von allein ein, es muss vorgelebt werden. Den Eltern am Spielfeldrand kommt dabei eine ganz besondere Bedeutung zu.“

Der DFB hat neben den Kartensätzen zudem 40.000 Poster und 33.000 Flyer mit der Aufschrift „Fair bleiben, liebe Eltern“ in den vergangenen Wochen an die Landesverbände verschickt. Die Aktion lief bereits 2018 erfolgreich und traf auf große Zustimmung. Für 2019 wurde die Druckauflage nochmal deutlich erhöht.

Der Fußball-Verband Mittelrhein hat bereits vor mehr als zehn Jahren den Fokus auf ein Fußballspiel ohne Druck von außen für die jüngsten Kicker gelegt und die FairPlayLiga ins Leben gerufen, die mittlerweile bundesweit umgesetzt wird. Die Zuschauerregeln der FairPlayLiga besagen unter anderem einen Mindestabstand aller Zuschauer vom Spielfeld von circa 15 Metern. Auch wurden in der Vergangenheit bereits mehrere Postkarten-Aktionen durchgeführt.

Fotos: DFB

Nach oben scrollen