Kurz gefragt: Ein Interview vom GA-Bonn mit Thomas Wicht

Kurz gefragt: Ein Interview vom GA-Bonn mit Thomas Wicht

Die Gewinnung von ehrenamtlichen Helfern bereiten vielen Fußballvereinen Probleme. Der Fußballkreis Bonn rät Clubs zur Etablierung eines Ehrenamtsbeauftragten. Im Gespräch mit Matthias Kirch erklärt Thomas Wicht, Ehrenamtsbeauftragter des Kreises Bonn, die Bedeutung des Amts und gibt Tipps zur Gewinnung von neuen Ehrenamtlern. 

Wie wichtig ist ein Ehrenamtsbeauftragter für einen Verein? 

Thomas Wicht: Der Ehrenamtsbeauftragte soll das Bindeglied zwischen den Ehrenamtlern, den Mitgliedern und dem Vereinsvorstand sein. Seine Tätigkeit trägt zur Zukunftssicherung des Vereins bei. Leider wird die Tätigkeit des Ehrenamtsbeauftragten oft noch belächelt, weil seine Bedeutung unklar erscheint. Er ist Vermittler und gibt den Menschen Freude und Spaß am Ehrenamt. 

Welche Aufgaben hat er? 

Thomas Wicht: Die Hauptaufgabe liegt darin, die ehrenamtlichen Helfer des Vereins zu finden, zu untersützen und Fortbildungen zu organisieren. Die Anerkennungskultur im Verein zu fördern ist auch sein Thema: Der Ehrenamtsbeauftragte prüft, welcher Helfer für eine Ehrung durch den Fußballkreis in Frage kommt. 

Wie sollte ein Verein vorgehen, um neue ehrenamtliche Helfer zu gewinnen? 

Thomas Wicht: Meiner Meinung nach ist ein Potenzial ehrenamtlicher Helfer da, die Vereine müssen es nur nutzen. Ganz Wichtig ist die persönliche Ansprache von Eltern, A-Jugendspielern und Mitgliedern von Altherren-Teams, um individuelle Stärken und Fertigkeiten herauszufinden. 

Wo herrscht besonderer Bedarf für ehrenamtliche Hilfe? 

Thomas Wicht: Grundsätzlich erden Ehrenamtler überall dringend benötigt. Für mich ist aber die Jugendabteilung das Herzstück eines Vereins. Denn ohne eine gut strukturierte Jugendarbeit hat ein Verein keine Zukunft. Deshalb sollten Vereine besonders darum bemüht sein, Jugendtrainer zu gewinnen und ihnen durch entsprechende Angebote den Erwerb von Trainerlizenzen ermöglichen. 

Wir bedanken und beim General-Anzeiger Bonn für das Interview!

Nach oben scrollen